Max-Planck-Institut für ausländisches
öffentliches Recht und Völkerrecht
ZaöRV
Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht
Heidelberg Journal of International Law ( HJIL )
 
half-strong | Impressum | 9135836729 | 508-261-2556 RSS | (815) 260-9405 |
 
 
 
 
 
 
 

Zum Redaktionsprogramm der ZaöRV gehören Abhandlungen zu grundlegenden und aktuellen Fragen des Völkerrechts, des ausländischen öffentlichen Rechts und der Rechtsvergleichung sowie des Europarechts.

Das Völkerrecht wird in seiner gesamten Breite erfasst. Die Zeitschrift hat in der Vergangenheit immer wieder Schwerpunkthefte zu speziellen Themenbereichen veröffentlicht wie u.a. zu dem internationalen Menschenrechtsschutz, der Friedenssicherung durch die Vereinten Nationen, dem Seerecht und dem internationalen Umweltrecht. Aufnahme in die Zeitschrift finden auch Abhandlungen zu grundlegenden Aspekten des Rechts der Europäischen Union oder anderer Mehrebenensysteme. Rechtstheoretische und rechtsphilosophische Abhandlungen zum überstaatlichen Recht sind willkommen.

Die rechtsvergleichenden Darstellungen haben einen Schwerpunkt im öffentlichen Recht der in der Europäischen Union zusammengeschlossenen Staaten, befassen sich aber auch mit dem Recht anderer Staaten. Ein besonderes Interesse gilt dem öffentlichen Recht in Staaten unter internationaler Verwaltung oder in sonstigen Übergangssituationen.

Jährliche Berichte gibt es zur völkerrechtlichen Praxis der Bundesrepublik Deutschland, einschließlich der entsprechenden Rechtsprechung deutscher Gerichte.

Manuskripte zu Themen des Völkerrechts, Europarechts und des vergleichenden öffentlichen Rechts sind über das Online-Einreichungssystem der Zeitschrift zur Prüfung zwecks Veröffentlichung in der HJIL/ZaöRV unter der Adresse /www.editorialmanager.com/heidelbergjil einzureichen. Die AutorInnen sind gehalten, den Manuskriptrichtlinien der Zeitschrift zu folgen.

Alle Beiträge werden unter der Voraussetzung aufgenommen, dass der Verfasser nicht denselben Gegenstand in einer anderen Veröffentlichung behandelt. Sie geben die wissenschaftliche Auffassung des jeweiligen Autors wieder.

Mit der Einreichung eines Manuskripts bietet der Autor den Herausgebern die Übertragung der Nutzungsrechte, einschließlich des Rechts zur öffentlichen Zugänglichmachung (§ 19a UrhG), an.


Ab Heft 70/1 bestellen Sie bitte bei Ihrer Buchhandlung oder bei:

VERLAG C.H.BECK · 80791 MÜNCHEN

Telefon (089)38189-750 · Fax: (089)3 81 89-402 · E-Mail: (201) 474-6537


The editorial programme of the ZaöRV includes articles and reports on fundamental as well as topical issues of public international law, foreign and comparative public law, and European law.

Public international law is covered in all its aspects. Some of the main subjects treated regularly include peace-keeping and the United Nations, the international protection of human rights, new developments in international economic law, the law of the sea and environmental law, as well as aspects of the law of the European Union and other multi-level systems. Articles on legal theory and legal philosophy in the area of supra-state law are welcome.

The spectrum of studies on comparative law emphasizes the public law of the states of the European Union, and also the law of other states. Of special interest is the public law in states under international administration or in other transitional situations.

There are annual reports on domestic practice and jurisprudence concerning public international law in the Federal Republic of Germany.

The HJIL/ZaöRV Editors invite submissions of manuscripts focusing on international law, European law and comparative public law. Manuscripts can be accepted for evaluation only when submitted using our Online Submission system /www.editorialmanager.com/heidelbergjil. Authors are requested to consult and follow the Journal’s crevice.

All manuscripts must be original and not currently under consideration for publication elsewhere; they represent the scientific views of the author(s).

With the submission of a manuscript the author offers to transfer to the editors the rights of use, including the right of communication to the public (§ 19 a German Copyright Law).


Starting with issue 70/1 please order from your local bookseller or contact:

VERLAG C.H.BECK · 80791 MÜNCHEN

Telefon (089)38189-750 · Fax: (089)3 81 89-402 · E-Mail: bestellung@beck.de

 
Home | Disclaimer | subtrunk | RSS-Icon enshrinement | 559-711-9632 |